Begehbarer Kleiderschrank – So bringen Sie Ordnung in Ihre Klamotten

Stellen Sie sich einen begehbaren Kleiderschrank nicht wie einen Geheimraum vor. Begehbare Kleiderschränke gibt es in fast allen Größen von der Abstellkammer bis zum Ankleidezimmer. Es kommt nur darauf an, dass der Raum perfekt genutzt wird und dass keine toten Winkel bleiben.

Bei der Planung sind Fachleute gefragt. Hier muss man Millimeterarbeit leisten, um den Schrank genau an den vorhandenen Platz und an Ihre Vorstellungen anzupassen.

Ordnung mit System

Es fällt viel leichter Ordnung zu halten, wenn alles seinen festen Platz hat. Ihr Schreiner sorgt dafür, dass Sie trotzdem flexibel bleiben können. Mit wenigen Handgriffen lassen sich individuell für Sie angefertigte Kleiderschränke für die Sommer- oder Wintersaison umbauen. Flexible Lichtlösungen schaffen eine gute Übersicht. Eingebaute Leitern oder Stufen machen Ihren begehbaren Kleiderschrank bis unter die Decke zu einem sicheren Aufbewahrungsort. Holz ist dafür hervorragend geeignet, denn es lässt sich gut bearbeiten und bietet auch nach vielen Jahren verlässliche Stabilität.

Kleidung optimal gelagert

Wenn Sie wissen wollen, wie man Kleidung optimal lagert, sollten Sie mal ein Textilmuseum besuchen. Die verschiedenen Materialien haben ganz eigene Bedürfnisse. Manche werden zusammengefaltet, andere sollte man besser rollen oder am Kleiderbügel hängend aufbewahren. Holen Sie sich deshalb die passende Lösung für Ihren begehbaren Kleiderschrank. Vom Hutständer bis zur Sockenschublade hat damit alles seine Ordnung.

Bestimmte Holzsorten bieten darüber hinaus weitere Vorteile: Sie verbreiten einen angenehmen Duft, halten Motten ab und sind optisch sehr ansprechend. Damit wird aus einer Nische ein dekoratives Element in Ihrer Wohnung. Lassen Sie Ihren begehbaren Kleiderschrank so anpassen, dass er vom Design perfekt zum Rest der Wohnung passt!