Die Terrasse und der Balkon sind eine Verlängerung des Wohnraums nach draußen. Daher sollten Sie auch bei der Wahl Ihrer Outdoor-Sitzmöbel verschiedene Aspekte im Auge behalten. In erster Linie suchen Sie wahrscheinlich eine gemütliche Sitzgelegenheit, die nicht nur aus ergonomischen Gründen, sondern alleine schon durch ihre Optik zum Verweilen einlädt. Wer keine Lust auf billige Plastikmöbel hat, liegt mit der Wahl von Möbeln aus Holz genau richtig. Doch auch hier ist Holz nicht gleich Holz.

Bei der Wahl Ihrer Möbel sollten Sie darauf achten, dass das Material witterungsresistent, beanspruchbar und leicht zu pflegen ist. Nicht jede Holzart ist im unbehandelten Zustand für den Outdoor-Bereich geeignet.

Die Besonderheit von Tropenhölzern

Tropenhölzer wie Teak, Akazie oder Eukalyptus erfüllen alle Anforderungen, sie haben allerdings – insofern sie nicht zertifiziert sind – einen großen Nachteil: die Zerstörung des Regenwaldes. Informieren Sie sich, wenn Sie nicht auf Tropenholz verzichten möchten, ob dieses mit einem Umwelt- oder Qualitätssiegel zertifiziert ist.

Vielleicht entscheiden Sie sich aus ökologischen Gründen für Gartenmöbel aus heimischen Hölzern bzw. aus Nicht-Tropenhölzern. Hierbei gilt der Grundsatz, dass Nadelhölzer öfter als Laubhölzer von einem Pilz betroffen sind, der das Holz grauschwarz oder bläulich verfärbt. Daher sollten sie vorbehandelt oder lasiert werden. Laubhölzer sind in dieser Hinsicht robuster.

Heimische Holzarten für Outdoor-Möbel

Hier finden Sie einige Holzarten mit ihren Eigenschaften, die wir für Outdoor-Möbel favorisieren:

Fazit:

Überlegen Sie sich im Vorfeld, welche Anforderungen Sie an Ihre Gartenmöbel stellen möchten, und welchen Stellenwert für Sie der Umweltaspekt hat. Bei der Wahl der passenden Holzart sowie der Form Ihrer Möbel, wird Ihnen Ihr Tischler oder Schreiner vor Ort gerne weiterhelfen.

Haben Sie auch schon Balkon- und Gartenmöbel aus dem Winterschlaf geholt? Nutzen Sie jetzt die Zeit und das schöne Wetter und gönnen Sie Ihren Möbeln eine kleine Auffrischung. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei der Pflege von Garten- und Naturholzmöbeln ankommt.

Auch im Garten möchten viele Menschen ungern auf Holzmöbel verzichten. Metall und Kunststoff können in natürlicher Umgebung störend oder unharmonisch wirken. Doch wo Möbel Wind, Regen und Sonne ausgesetzt sind, bleiben sie nicht ewig wie neu. Holz im Garten bedarf daher einer speziellen Pflege.

Widmen Sie dem Holz im Außenbereich mindestens einmal pro Jahr besondere Aufmerksamkeit. Dafür eignet sich vor allem der Frühling, wenn die Gartensaison so langsam beginnt. Ihre Möbel sollten Sie in der Zwischenzeit abgedeckt oder in Keller, Schuppen oder Garage verstaut haben. Bei Weichholzmöbeln z.B. aus Kiefer, Fichte oder Buche ist es ratsam, die Möbel nicht dem strömenden Regen auszusetzen. Harthölzer wie Teak, Robinie oder Zeder sind naturgemäß widerstandsfähiger.

 

Worauf kommt es bei der Holzpflege an?

Zur Behandlung der Gartenmöbel eignen sich spezielle Öle. Sie frischen das Holz optisch auf, schützen es und machen es wasserabweisend. Achten Sie beim Kauf auf natürliches Öl ohne Biozide und entzündliche Lösungsmittel. Einige Hersteller bieten Öle an, die auf die jeweiligen Holzarten ausgerichtet sind.

Was kann man gegen Vergrauung von Outdoormöbeln tun?

Helligkeit und Feuchtigkeit lassen die Möbel mit der Zeit vergrauen. Die Einstrahlung von UV-Licht zerstört das im Holz enthaltene Lignin, der Regen wäscht es aus. Lignin ist unter anderem für die braune Farbe von Holz verantwortlich. Wenn Wind und Wetter es abtragen, werden die Möbel langsam silbrig grau. Viele Menschen mögen diese Patina und helfen beispielsweise mit einer grauen Lasur nach. Mit künstlichen Verfahren kann man sicherstellen, dass der Effekt gleichmäßig auftritt.

Komplett verhindern kann man den Effekt des Vergrauens leider nicht, doch man kann ihn hinauszögern. Dies fängt mit der Wahl des Holzes an: Harthölzer wie Eiche vergrauen langsamer als Weichhölzer wie Lärche.

Die Basis für eine verzögerte Vergrauung ist die regelmäßige Reinigung des Holzes. Da die Patina nur die oberste Schicht betrifft, lässt sie sich mit einem Schleifpapier oder einer Drahtbürste entfernen. Nach dem Schleifen sollten Sie das Holz mit einem UV-undurchlässigen Anstrich versehen. Dafür eignen sich ölhaltige Lasuren in Naturfarben. Auch pigmentierte Holzöle verleihen Schutz und einen frischen Honigton.

Mehr Pflege für Naturholzmöbel

Damit das Holz nicht austrocknet, empfehlen wir, die Möbel einmal im Jahr einzuölen. So werden auch die natürlichen Farbpigmente des Holzes wieder aktiviert. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Holz versiegelt wird, ohne seine Atmungsfähigkeit zu verlieren. Zum Auftragen des Öls verwenden Sie am besten einen Pinsel oder ein Tuch. Vor dem Einölen sollten Sie das Möbelstück sanft reinigen.

Nutzen Sie für die Reinigung bzw. zum trockenen Abstauben bevorzugt weiche Tücher. Microfasertücher hingegen können das Holz verkratzen. Zudem ist es wichtig, immer in Richtung der Holzmaserung zu wischen. Bei der feuchten Reinigung sollten Sie das Möbelstück im Anschluss schnell abtrocknen, damit das Holz nicht aufquellen kann und keine Wasserflecken entstehen.

Fazit:

Damit Sie lange Zeit Freude an Ihren Naturholzmöbeln im Außen- und Innenbereich haben, raten wir zu einer regelmäßigen Reinigung. Ihr Schreiner oder Tischler vor Ort gibt Ihnen bei Fragen rund um die Pflege von Holzmöbeln gerne weitere Tipps. Und natürlich sind Sie bei den TopaTeam-Partnern auch richtig, wenn Sie auf der Suche nach neuen Möbeln für Ihr Zuhause sind.

Bei warmen Temperaturen zieht es jeden mit Garten, Terrasse oder Balkon ins Freie. Noch schöner wird es im Freien, wenn das „Außen-Wohnzimmer“ mit gemütlichen Sitzmöbeln ausgestattet ist. Wir zeigen Ihnen, welche Gartenmöbel-Trends Sie bei Ihren TopaTeam-Schreinern und -Tischlern erhalten.

 

Der Klassiker: Gartenmöbel aus Holz

Holz-Gartenmöbel sehen nicht nur gut, sie passen auch dank des natürlichen Materials perfekt in den Outdoor-Bereich. Allerdings sind Holzmöbel pflegeintensiv und müssen regelmäßig geölt und lasiert werden. Sie zeichnen sich aber dennoch durch ihre Langlebigkeit aus. Bei der Wahl der passenden Möbel ist es ratsam, auf das FSC-Siegel für Nachhaltigkeit zu achten und auf Tropenhölzer zu verzichten. Auch heimische Holzarten sind robust und für Gartenmöbel durchaus geeignet. Dazu zählen zum Beispiel die Douglasie, Lärche und die Rosskastanie.

 

 

Wieder in Mode: Rattan-Möbel

Auch Rattan ist wie Holz ein Naturprodukt. Es wird aus dem verholzten Trieb der Rotangpalme hergestellt. Allerdings greift man bei Gartenmöbeln lieber auf Nachbildungen aus Polyrattan zurück, da Rattan selbst feuchter Witterung schlecht standhält. Polyrattan ist eine aus Polyethylen gefertigte Nachahmung, lässt sich leicht reinigen und ist widerstandfähig gegenüber Nässe und Sonne. Kunststoffgeflechte sind auch beliebt für Rückenlehnen und Stühle.

Im Trend: Outdoor-Sofas, Lounges und Daybeds

Der Trend, sein Wohnzimmer einfach ins Freie zu verlegen, zeigt sich auch bei gemütlichen Gartenmöbeln. Bodennahe Loungemöbel mit niedriger Sitz- und Liegefläche laden zum Entspannen ein und sorgen für Wohnzimmer-Flair. Aufgrund der Breite und Tiefe können sogar mehrere Familienmitglieder gleichzeitig auf den Möbeln Platz nehmen.

Die populären Tagesbetten oder Daybeds werden für ihre flexible Liege- und Sitzvielfalt geschätzt. Mal sind sie rund, mal in Format eines Doppelbetts, mit oder ohne aufklappbarem Sonnenschutz erhältlich.

Die Polster für die Lounges sorgen nicht nur für Bequemlichkeit, sondern sind auch dank regenabweisender und schnell trocknender Schaumstoffe und Textilien für den Außenbereich geeignet.

 

Bar oder Biergarten zu Hause

Die Außengastronomie hat leider immer noch geschlossen. Wer die Abende in Bars oder Biergärten allzu sehr vermisst, kann selbst tätig werden. Mit Outdoor-Bars und Biertisch-Garnituren, die auf Tresen-Ambiente setzen und mit hohen Stühlen oder Barhockern kombiniert werden.

Bei Gartenmöbeln kommt es – wie eigentlich immer – auf den eigenen Geschmack und die vorhandenen Möglichkeiten an. Lassen Sie sich einfach von Ihrem Schreiner und Tischler vor Ort beraten.

(Quelle: Einrichtungsmagazin WohnSinn – bei Ihrem TopaTeam-Schreiner oder Tischler erhältlich)

Auf der Terrasse findet gerade in der warmen Jahreszeit ein großer Teil des Lebens statt, aber auch der weitläufig, modern und lichtdurchflutet designte Wohnbereich kann sich sehen lassen.

Warme gedeckte Farben in Einklang mit der Natürlichkeit von Holz prägen das Flair.

Die Leseecke mit raumhoher, klassisch in weiß gehaltener Bibliothekswand mit unzähligen 28mm starken Fachböden, hat Platz für jede Mange Schmöker oder auch die DVD-Sammlung. Die Rückwand des Möbels kann – auf das Raumkonzept abgestimmt – individuell farbig lackiert werden. Wenn einmal “Lust auf Veränderung” aufkommt – die Fachböden sind im 32 mm-Raster flexibel positionierbar – so kommt im Handumdrehen frischer Wind und Raffinesse ins Möbel.

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Schrank, einem neuen Bett oder möchten Ihre Küche oder Ihr Bad sanieren? Vergessen Sie das Möbelhaus! Schauen Sie lieber bei einem TopaTeam-Schreiner oder -Tischler vorbei! Warum? Das lesen Sie hier.

Schreiner und Tischler haben den Ruf, teurer als ein Möbelhaus zu sein. Doch diese Aussage stimmt so nicht. Walter Greil, der Geschäftsführer des deutschlandweiten Schreiner- und Tischlernetzwerks TopaTeam, ist sich sicher: „Unsere Partner sind bei gleicher Leistung nicht teurer als ein Möbelhaus – dazu kommt, dass sich ein Schreiner oder Tischler komplett auf die individuellen Wünsche seiner Kunden sowie auf die unterschiedlichen Raumsituationen einstellt und natürlich Sonderlösungen anbietet.“

 

Foto: Walter Greil, Geschäftsführer von TopaTeam: “Unsere Partner sind Handwerker, Innenarchitekt, Schlafberater und Wohnraumdesigner in einem.”

 

„Wir nehmen uns wirklich Zeit für unsere Kunden“

Die persönliche Beratung und Betreuung ist der entscheidende Vorteil, den die Handwerker gegenüber großen Möbelhäusern haben. „Zu uns kommen viele Menschen, die keine Lust mehr haben, durch Möbelhäuser zu laufen“, sagt TopaTeam-Partner Rolf Rothenbacher von der Schreinerei Rothenbacher in Schelkingen-Justingen. „Bei uns finden sie eine individuelle und persönliche Beratung – wir nehmen uns wirklich Zeit für unsere Kunden.“

Diese Philosophie hat auch die Tischlerei Narten aus dem niedersächsischen Stemmen. Auch hier steht der persönliche Umgang mit den Menschen im Vordergrund. „Von der Projektleitung bis zur Montage stellen wir unseren Kunden einen Ansprechpartner zur Seite, der sich um alle Belange kümmert – diese Kundennähe kommt draußen sehr gut an!“ Dieser Meinung ist auch Rolf Rothenbacher: „Vielen Menschen ist es wichtig, beim regionalen Anbieter – in unserem Fall bei der ortsansässigen Schreinerei – einzukaufen. Sollte mal was sein, ist der Ansprechpartner immer gut erreichbar.“

 

Foto: Rolf Rothenbacher: „Bei uns finden sie eine individuelle und persönliche Beratung – wir nehmen uns wirklich Zeit für unsere Kunden.“

 

Im Vergleich dazu hat ein Möbelhaus gar nicht die Kapazitäten, auf die individuellen Wünsche seiner Besucher einzugehen. „Wer auf der Suche nach Lösungen für schwierige Raumsituationen oder Nischen ist, ist beim TopaTeam-Schreiner oder -Tischler am besten aufgehoben“, unterstreicht Walter Greil. „Das sind alles echte Profis, die verlässlich Wünsche umsetzen und Sonderlösungen realisieren.“

Allrounder in Innenausstattung und Wohnraumgestaltung

Laut Walter Greil sind die TopaTeam-Partnerbetriebe absolute Allrounder im Bereich Innenausstattung und Wohnraumgestaltung. Neben dem fachlich hochwertigen Möbelbau bieten sie Gesamtlösungen sowie übergreifende Raumplanungen an. Mittlerweile fertigen die meisten Schreiner und Tischler nicht mehr „nur“ Möbel – sie sind Handwerker, Innenarchitekt, Schlafberater und Wohnraumdesigner in einem.

Durch die Zusammenarbeit mit TopaTeam können die Partnerbetriebe ihr eigenes handwerkliches Sortiment um Zukäufe im hochwertigen Möbelsegment erweitern. So erhalten die Kunden Produkte, die sie unter Umständen gar nicht bei einem Schreiner oder Tischler erwarten.

Rolf Rothenbacher zum Beispiel kauft über TopaTeam Relax-Bettsysteme und baut die dazu passenden Zirbenbetten selbst. „Wir haben uns zu 60 Prozent auf das Thema Schlafen spezialisiert, ansonsten gibt es bei uns alles, was der Schreiner so macht – vom Parkett über das Möbelstück bis zur Tür“, sagt Rothenbacher.

Foto: Jan Narten: “Wir beraten mit großer Lösungskompetenz in die Tiefe.”

 

Auch die Tischlerei Narten setzt auf den Zukauf von Relax-Bettsystemen – doch das ist nicht alles. „Bei uns gibt es eine Vielfalt, die ein Möbelhaus gar nicht bieten kann“, erklärt Tischlermeister Jan Narten. „Was Oberflächen und Gestaltungen anbelangt, ist man in unserer Tischlerei im wahrsten Sinne des Wortes bei `Wünsch dir was´“. Jan Narten beschäftigt in seiner Schreinerei zudem eine eigene Gestalterin. „Viele unserer Kunden sind bei Raum-, Wohn- und Farbkonzepten oft hilflos – wir beraten mit großer Lösungskompetenz in die Tiefe.“

 

Fazit:

Wenn auch Sie Wert auf eine individuelle Beratung, den persönlichen Kontakt sowie erstklassige Handwerkskunst und maßgeschreinerte Einrichtungen legen, dann sind Sie bei den TopaTeam-Schreinern und -Tischlern gut aufgehoben. Schauen Sie doch gleich mal beim Partner in Ihrer Region vorbei!

Immer mehr Menschen entscheiden sich für individuelle Möbel und hochwertigen Innenausbau vom Fachmann. Wer Wert auf kundennahen Service vor Ort und maßgeschreinerten Innenausbau legt, ist bei den TopaTeam-Partnern genau richtig!

Darum zum TopaTeam-Schreiner:

Handgefertigte Unikate: Ein besonderes Schmuckstück im Eingangsbereich, ein Wandschrank in der Dachschräge, eine Eckbank mit außergewöhnlichen Maßen. Maßgeschreinerte Einzelstücke, die es nicht von der Stange, sondern nur vom Schreiner gibt.

Heimisches Handwerk fördern: Schreinermöbel sind keine Billigprodukte. Das Material ist ebenso hochwertig wie die Arbeitsleistung für die Maßfertigungen. Nachhaltigkeit, Lebensdauer und der Verbleib im regionalen Wirtschaftskreislauf sind die Investition auf jeden Fall wert.

Natürliche Ressourcen schonen: Schreiner und Tischler wissen die Natürlichkeit von Holz zu schätzen, es nachhaltig zu verarbeiten und zu bewahren. Unseren Partnern ist bekannt, woher ihr Holz stammt – meist aus der Region.

Sorgfalt schafft Qualität: Professionelle Schreiner und Tischler nutzen nur hochwertiges Holz, sortieren schlechte Rohstoffe aus. Sie nehmen im Fertigungsprozess jedes Teil in die Hand und in Augenschein. Daher ist bei Schreinerqualität Langlebigkeit inklusive.

Was die TopaTeam-Schreiner und -Tischler weiterhin auszeichnet, ist das umfassende Leistungsangebot sowie die Planung und Gestaltung kompletter raumübergreifender Wohnwelten. Man braucht nicht mehr mehrere Ansprechpartner für unterschiedliche Projekte wie Küche, Wohnzimmer, Sauna, Bad sowie besondere Accessoires wie die Beleuchtung. Das Motto lautet hier „Alles aus einer Hand!“
 

Bei den warmen Temperaturen und EM-Feeling bekommen viele Lust, den Outdoor-Bereich entsprechend zu gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Mini-Küche für die Terrasse?

Der Grill ist in vielen Außenbereichen bereits fester Bestandteil und lässt sich durch eine MiniKüche mit Einbaukühlschrank, Induktionskochfeld und Spülbecken perfekt ergänzen. Der Hersteller stengel steel concept bietet genau solche Küchenmodule aus Metall und Edelstahl für Garten und Terrasse an. Diese zeichnen sich durch ihre Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit aus. Notwendig sind lediglich ein Strom- und Wasseranschluss.

 

 

Wer es lieber individueller möchte, kann bei seinem Schreiner oder Tischler auch nach weiteren Outdoor-Küchen fragen. Wichtig ist bei der Planung der FreiluftKüche die Standortwahl sowie die Beschaffenheit des Materials. Denn Wind und Wetter sollten der Küche im Freien nichts anhaben können. Oft eignen sich daher überdachte und windgeschützte Orte für ein festinstalliertes Küchenparadies.

Denjenigen, die nur im Sommer oder bei guten Temperaturen im Freien kochen möchten, empfehlen wir die mobilen Küchenmodule auf Rädern.

 

Hochwertige Edelstahlabdeckung Premium gebürstet und geschliffen 

› Metallunterbauten in klassisch-modernem Design, pulverbeschichtet, teilweise mit Fachboden

› Gefüllte doppelwandige Premiumfronten, farbig, pulverbeschichtet

› Moderne Edelstahl-Stangengriffe matt

› Elektro-Anschluss-Set mit spritzwassergeschützten CEE Stecker und 3-fach Steckdosenleiste

› Wasserabweisende Abdeckhaube aus robustem Stoff in edler Textiloptik (im Lieferumfang enthalten)

› Rollensatz verzinkt, 4 Stk. (davon 2 Stk. mit Bremse), austauschbar durch höhenverstellbare Füße (im Lieferumfang enthalten)

› Witterungsbeständig und langlebig für den Außenbereich

› Montiert und steckerfertig auf Rollen geliefert

 

Passend zur Küche berät Sie Ihr Schreiner oder Tischler vor Ort natürlich auch zur passenden Möblierung Ihres Outdoor-Bereichs. Machen Sie es sich bequem zu Hause!